Tag -43 (09.04.2015): Die (Test-)Abfahrt

with Keine Kommentare

In den vergangenen Tagen sind endlich die richtigen Gurte für die zweite Sitzreihe eingetroffen und konnten eingebaut werden. Der Einfüllstutzen für das Frischwasser samt aller leicht veralgten Schlauchstücke wurde gewechselt. IMG_8796

Die gebrochene Steckdose für die Netzspannung ist ausgetauscht und auch das Kinderschutzgitter ist nach nochmaliger Modifizierung endlich fertig und montiert.

img_8955.jpgDie ehemals mit einem einfachen Stahlwinkel lieblos hinter den Fahrersitz „gespaxxte“ dritte Batterie ist in eine gescheite, geschlossene und säurefeste Batteriekiste umgezogen und sachgerecht fixiert worden und alle Batterien haben nun auch richtige  Polklemmen und -abdeckungen spendiert bekommen. Alle Schadstellen in Aufbau und Armaturenbrett wurden entweder beseitigt oder sinnvoll recycelt.

Wir haben – nachdem wir nahezu alle auf dem Markt erhältlichen Kindersitze zumindest kurz besessen haben – passendes Gestühl für Lani und Malu gefunden. Wobei Malu eher liegt: sie macht es sich quer zur Fahrtrichtung in einer besonderen Babyschale über zwei Sitzplätze hinweg in der dritten Sitzreihe gemütlich und es scheint als werde sie erstmals in einem Auto nicht kontinuierlich am Weinen sein. Spezial-Liegesitz oder Osteopath – man weiß nicht, wem genau was zuzuschreiben ist, aber die Kombination scheint zu funktionieren.

IMG_8950
Die letzten Hundehaare sind bis auf einzelne hartnäckige Exemplare beseitigt und Oscar ist (bis auf kleinere Arbeiten, für die wir alles notwendige dabei haben) besenrein für die Abfahrt bereit – 48h gegenüber der ursprünglichen Planung zu spät.
Was leider nicht funktioniert, ist der Fahrradträger! Leider sind – warum auch immer – für die zwei vorhandenen Schienen zweimal die gleiche obere Befestigung dabei! Ergo passt nur ein Fahrrad auf den Träger, weshalb nur Annikas Fahrrad mit in den Urlaub darf und meins zu Hause bleiben muss. Lanis Fahrrad wird mangels Möglichkeiten im Innenraum an das Tischgestell geratscht.
Der Fahrradanhänger liegt (teildemontiert) samt aller Longboards, Lenkdracken und sonstgem Spielzeug für jung und alt in der Dachbox, die Klamotten verstecken sich in den Oberschränken, Kabel, Schläuche, Ersatzteile, Werkzeug und sonstiger Trallafitz im seitlichen Staufach.
Auf auf und davon!

Deine Gedanken zu diesem Thema