Tag 13 (03.06.2016) – Preikestolen, wir komme !

with Keine Kommentare

Aus Kostengründen haben wir uns gegen die Empfehlung von Annikas Kumpel entschieden und NICHT die unverschämt teure Sightseeing-Highspeed-Fähre von Stavanger aus nach Lysebotn zu nehmen, sondern doch und entgegen dessen Warnung den Aufstieg zu wagen.
Die massentouristische Erschließung des „Predigerstuhls“, dem 604m oberhalb des Lysefjord gelegenen Felsplateaus, sollte uns heute Mittag klar geworden sein, als plötzlich ein grüner Linienbus auf den sonst und außer uns verlassenen Rastplatz fuhr und „Preikestolen / Pulpit Rock“ auf dem Display stehen hatte. Kurze Zeit später schoss wie aus dem Nichts die besagte Sightseeing-Highspeed-Fähre auf uns zu und entlud ein paar Passagiere, um wie der geölte Blitz wieder zu verschwinden, während die abgesetzten Passagiere offenbar vom grünen Bus aufgesammelt und bis zum Fuße des Preikestolens kutschiert werden.
Nachdem wir ausgiebig in der Sonne gefrühstückt, das gesamte Bettzeug gelüftet und auch noch heimlich die Hasen im Lysefjordsendret gefüttert worden waren, machten wir uns ebenfalls an unsere Kurzetappe. Das Navigationssystem konnte heute getrost ausbleiben: man folge einfach einem x-beliebigen Bus!

Unser Plan, erst KURZ auf dem Campingplatz einzuchecken und DANN den Hügel zu erklimmen scheitert und so werden Wäsche waschen, Spielplatz checken und Kleinkram reparieren in den Fokus gerückt. Ich setze mich durch, dass wir zwei Nächte auf dem Campingplatz bleiben und morgen ganz entspannt den Hügel hochkraxeln.
Lektion des Tages: egal wie lange die Sonne schein – nachts trocknet trotzdem keine Wäsche!

Deine Gedanken zu diesem Thema